MÄDCHEN SELBSTVERTEIDIGUNG

23. mai 2020 10-14 Uhr

Die Selbstbehauptungskurse werden getrennt nach Geschlechtern abgehalten, da wir mit unterschiedlichen Gewaltphänomenen konfrontiert werden.

 

Da die Opferrolle zu 70% aus innerer Einstellung und äußerem Auftreten und nur zu 30% aus Kampftechniken besteht, legen die Kurse ihren Schwerpunkt auf sogenannte „Anti-Opfer-Signale“. Lehrgangsziel ist es Ängste, Hemmungen und psychische Barrieren abzubauen, um sich so unter realistischen Bedingungen wehren zu können.

Die Kurse werden von Peter Kuschmierz  geleitet, der die „Schläger-Täter- Rolle“ in realistischen Übungen – die 5 Phasen des Ritualkampfes übernimmt. Durch das Training in Stresssituationen soll erreicht werden, das in realen Situationen das Erlernte abrufbar ist. Durch fehlendes Training passiert es sonst häufig im Alltag, das man sich über sich selbst ärgert, weil man nicht angemessen auf verbale oder tätliche Aggressionen reagiert hat

.Die Kursteilnehmer/innen setzen sich bei der Eskalation von Gewalt gegenüber dem „Täter“ immer 100%ig zur Wehr, d.h. alle Techniken, wie z.B. das Treten zwischen die Beine des männlichen Angreifers werden vollständig durchgeführt. Die „Täter“ tragen spezielle Vollkontaktschutzausrüstungen, wodurch Tritt- und Schlaghemmungen abgebaut werden können.

Bewusste Aufmerksamkeit, gefährliche Situationen rechtzeitig vorauszusehen und ihnen vorzubeugen, sowie Kenntnisse über einfache, wirkungsvolle Kampftechniken, maximieren das Selbstwertgefühl der Kursteilnehmer/innen und damit ihre Fähigkeit zur Selbstverteidigung und Erfolg im Leben zu garantieren.

 

Wo?

LU YOGA

 

Energieausgleich pro Mädchen: 80€

 

Anmeldung bei mir im Studio oder über www.pkuschmierz.de

 

 

ANMELDUNG

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.