Lena und deine gastlehrer

deine ausbilderin

lena

Bereits während meiner eigenen Yogaausbildung 2015 wusste ich, Yoga ist mein Weg, mein Lebenselixier,- mein Weg um glücklich zu sein.

..und während deiner Yogaausbildung bei mir werde ich all mein Wissen und meine Erfahrungen über und mit Yoga, Dir mit Leichtigkeit vermitteln, damit du die beste Version deines Selbst,  und ein ganz wunderbarer Yogalehrer sein wirst.

Ganz egal ob du diesen besonderen Weg für dich alleine gehst oder du während der Zeit erkennst das auch in dir das potenzial eines Yogalehrers steckt, du wirst es erfahren :) 

 

 

 

GASTLEHRER

Arndt

Philosophie

Ein reines Praktizieren von Asanas ist ohne die Kenntnis ihrer philosophischen Grundlagen wie eine Pflanze ohne Wurzeln. Daher gilt es – in Deinem Philosophischen Teil der Yogalehrerausbildung – einen klischeearmen Blick in die Philosophie des Yogas zu werfen. Im Rahmen dessen lernst Du einige, zentrale Kernpunkte der klassischen Yoga- Texte (Bhagavad Gita /Yogasutras von Patanjali/Hatha Yoga Pradipika) kennen. Wir lesen zusammen, erarbeiten uns die Kernthesen und diskutieren miteinander Zweifel an den Inhalten und wagen uns zudem  an Erläuterungen schwierig zu verstehender Textstellen. 

Zusätzlich zu dieser (historischen) Beschäftigung mit den alten Texten, wirst Du auch in Kontakt kommen mit einigen grundsätzlichen, systematischen Fragestellungen zum Thema Yoga. Hier ist die heutige Perspektive entscheidend. Einige Fragen in diesem Kontext könnten sein: Was ist Yoga heute überhaupt? Kann ich mir meinen eigenen Yoga basteln oder gibt es unverrückbar objektive Maßstäbe des Yogas, die ich gar nicht nach eigenem Gusto abwandeln darf ? Ist Yoga etwa eine Religion?  Wie verhalten sich Theorie und Praxis des Yogas zueinander? …

Parallel zu meinem Philosophiestudium (M.A.) absolvierte ich eine Yogalehrerausbildung (Yoga Vidya 2012-2014). Somit hatte ich bereits zu meiner Yogapraxis von Anfang an eine Verbindung zu philosophischen Aspekten des Yogas.

Sara

Anatomie

Ich liebe es, Zusammenhänge zu verstehen und ich liebe es, über Anatomie zu sprechen und meine Erfahrungen mit interessierten Menschen zu teilen.

Während meiner Ausbildung zur Ergotherapeutin bin ich das erste Mal mit dem Thema Anatomie in Berührung gekommen und seitdem von dem Aufbau und den Funktionsweisen unseres Körpers fasziniert. Diese Faszination begleitet mich seit über 15 Jahren auch auf der Yogamatte, sowohl in der eigenen Praxis, als auch den Stunden die ich unterrichte.

Um ganzheitlicher arbeiten zu können, habe ich 2009 eine Ausbildung zur Heilpraktikerin und Cranio-sacraltherapeutin angeschlossen und arbeite seit dem mit dem Schwerpunkt der ganzheitlichen Körperarbeit in eigener Praxis. Neben dieser Tätigkeit unterrichte ich seit über 5 Jahren an Krankenpflegeschulen unter anderem die Fächer Antonie und Bewegungslehre.

Ich liebe die AHA-Momente bei den Schülern und mir selbst, wenn aus der Theorie Praxis wird und der Transfer aus dem Lehrbuch den eigenen Körper hinein stattfindet. 



NOREEN

Yoga und Versicherung

 

Als Personalleiterin arbeite ich täglich mit dienstjungen Menschen zusammen, bin von der Bewerbung bis zur Probezeitentscheidung die erste Ansprechpartnerin.

Ich liebe meinen Job, da ich nicht nur für strategische Personalthemen verantwortlich bin, sondern die Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eng begleite und teilweise als Coach bei Kundengesprächen dabei bin.

 

In meinem Workshop werde ich an praktischen Beispielen erklären, welche Versicherungen im Rahmen deiner Selbständigkeit oder Freiberuflichen Tätigkeit sinnvoll sind und was diesbezüglich ansonsten zu beachten ist. 

 

 

LAURA

Stimme und Gesang

 

 Jedes mal, wenn ich in Bezug auf meine Berufung auf neue Menschen treffe, stehe ich vor individuellen Klängen, Persönlichkeiten und den dazugehörigen Stimmen.

Es gibt für mich kaum etwas faszinierenderes, als mit eben diesem Gesamtpaket arbeiten zu dürfen. Durch funktionale Stimmbildung ist es mir möglich, den ganz individuellen und leistungsfähigen Klang meiner Schülerinnen und Schüler hervorzubringen und so der Entstehung zahlreicher emotionaler und stimmlich erfolgreicher Momente Raum zu geben.

Die Stimme trägt all unsere Gefühle in sich, und jeder sollte die Möglichkeit haben, die innersten Empfindung hör- und spürbar zu machen. Egal, ob im Yogastudio, im klassischen Leistungsgesang auf der Opernbühne, oder ganz allein um sich selbst etwas Gutes zu tun. Singen ist Achtsamkeit und Geschehenlassen, befreiend und fesselnd, Innen und Außen - und das alles gleichzeitig. In meinem Kurzworkshop werdet ihr eure Stimme entdecken und einen Einstieg bekommen, mit ihr umzugehen und sie zu trainieren.